Pressebereich

Pressespiegel Katharine Mehrling

Katharine Mehrling singt Piaf
Ausschnitte der Rezension PIAF AU BAR
Zur Gründung des Labels MEHRlingMUSIK
AnDante Kulturmagazin © Juliette Nezami-Tavi 2020

„Kürzlich hat mir eine chinesische Freundin verraten, dass LING, wenn man das Ende betont, Seele bedeutet. 
MEHRlingMUSIK bedeutet also MehrSeelenMusik.“

Katharine Mehrling

Bei der Interpretation des Piaf-Repertoires ist es Katharine Mehrling gelungen, ihren ganz persönlichen Stil zu kreieren. Sie betritt keine Fußstapfen, sie schafft ihre eigenen! Sie möchte nicht massenkompatibel sein, sondern wahrt ausschließlich ihre Authentizität. Dabei geht es für sie gar nicht um Abstand, es geht ihr um Nähe! Die innere Nähe. Katharines innere Nähe zu Edith Piaf.

Eines wird klar: es ist die pure Leidenschaft, die als nimmermüder Katalysator ihr Engagement antreibt. Ausschlaggebend ist ihre Bewunderung für wahre Kunst und für den wahrhaften Künstler, vor allem aber ihr Respekt vor dem Menschen.

Katharine Mehrling passt in keine Genre-Schublade passt. Sie ist einfach in der Sinfonie der Gesamtheit zuhause. Wie sie die Elemente verschiedener Stile ineinander verschmelzen lässt, ist einzigartig. Und so schafft Katharine Mehrling den Prototyp dessen, was die Verbindung zwischen französischem Chanson und Jazz ausmacht.

Es scheint, als habe Katharine Mehrling den typischen Piaf-Sound in ihr ureigenes Ding umgewandelt. Dadurch entsteht eine nahezu unerschütterliche Präsenz von Echtheit und Glaubwürdigkeit. Ihre Interpretationen zeugen von ihren ganz persönlichen Charakteristika.

Sie ist Rohdiamant und edel geschliffener Schmuckstein in einem. Auf den ersten Blick fällt auf, dass Katharine vor allem eines mit Edith Piaf gemeinsam hat.

Die Unbeirrbarkeit, mit der sie ihren künstlerischen Weg beschreitet. Es ist die Besonderheit, die die Künstlerin Katharine Mehrling ausmacht. In jeder Hinsicht: ob musikalisch oder menschlich. Und beide Komponenten verknüpft sie untrennbar miteinander.

Sie lässt sich um keinen Preis verbiegen, sondern steht für ihr außergewöhnliches Naturell, ihre prägende Persönlichkeit und ihre charaktervollen Wesenszüge. Und all diese Eigenschaften bringt sie in ihre Musik ein. Das Ergebnis: Katharine Mehrling – authentisch.

Ihre Stimme kommt vom Herzen. Das Herz als stimmlicher Resonanzraum. Sie verfügt über ein dermaßen breites Spektrum an Klangmöglichkeiten: Virtuosität, die ihresgleichen sucht! Sie gewährt den unverstellten Einblick in das tiefe Erleben des Augenblicks.

PADAM
…Katharines leidenschaftliches Temperament in der Darbietung, macht deutlich, dass es in der Natur der Sache verborgen liegt, wenn die Melodie ihres aufgewühlt pulsierenden Herzschlags die Interpretin eines Tages buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Wie Edith Piaf erzählt auch Katharine Mehrling ihre Geschichten ausnahmslos voller Inbrunst. Jener schlagende Ton, der klingt wie von einem „Herz aus Holz“, definiert diese Bestimmtheit. Und die Qualität in Katharines Stimme erzeugt die entsprechende Glaubhaftigkeit.

WIE SIE SAGEN/COMME ILS DISSENT
…man kommt nicht umhin, festzustellen, dass Katharine Mehrling keine Gelegenheit auslässt, sich gegen Diskriminierung und gegen Intoleranz einzusetzen. Dass sie stets und permanent die volle Aufmerksamkeit auf jegliche Schutzbedürftigkeit lenkt, egal um welche Vulnerabilität es sich handelt – ob es um Hautfarbe, Sexualität oder sonstige individuelle Zugehörigkeit geht oder ob es generell Mensch, Tier und Natur betrifft. Sie stellt sich schützend vor den, der verletzbar ist und der irrational angegriffen wird. Denn es gibt für Katharine nur die Ideologie des gesunden Menschenverstandes und der daraus resultierenden Nächstenliebe. Sie hat ihn nicht nur, sie lebt den Respekt. Daher ist es für Katharine eine Selbstverständlichkeit, auch die Geschichte des einsamen Travestiekünstlers in ihr Repertoire aufzunehmen. Verständlich zu machen, wie die Kunst der bewussten Zurschaustellung die Routine durchbricht und den Mensch Mensch sein lässt. Mit all seinen Komplexen, all seinen Stärken und Schwächen und allem, was seine Persönlichkeit ausmacht.

NON, JE NE REGRETTE RIEN
… Katharine Mehrling singt nicht einfach Edith Piaf Songs, sondern sie zollt Edith Piaf Tribut. Dieser Unterschied wird sogar noch um ein Vielfaches anschaulicher, wenn sich Katharine in ihrer ganz eigenen Interpretation der bekanntesten Piaf-Chansons in ihre persönliche Stratosphäre absetzt. Je berühmter das Lied, desto bezeichnender Katharines Darbietung. Sie erzeugt dabei eine schier intime Atmosphäre, gewährt Einblick ins Innerste der Seele. Es ist die ultimative Form der Huldigung, wie Katharine Mehrling dieses Chanson präsentiert. Jeder Ton, jede Silbe, selbst jedes Innehalten – eine Hommage an Edith Piaf.

PIAF AU BAR
Spätestens nach dem Genuss der 16 Songs weiß man, dass Katharine Mehrling zu den aufregendsten Jazz-Stimmen unserer Zeit gehört. Und wie sie sich nun dem französischen Chanson gewidmet hat, ist ganz großes Kino. Sie versteht es, jedes Lied mit derart vielseitiger Ausdruckskraft zu bereichern, dass es einem die Sprache verschlägt. Immer für eine Überraschung gut, zeichnet sie sich durch das stimmliche Integrieren von Spannung und Charme aus. Katharine Mehrling hat eine solch einzigartige Stimme, einen so einzigartigen Stil, so einzigartige Klangfarben und eine derartige Leichtigkeit in den einzigartigen Phrasierungen, dass das Zuhören nur einen Begriff erlaubt: Hochgenuss!

SEHNSUCHT
…gediegene Sehnsucht! Und dass Katharine dies mit so viel Einfühlungsvermögen rüberzubringen vermag, liegt daran, dass sie über ebenso großen IQ wie EQ verfügt. Wer sich näher mit Katharine auseinandersetzt, stellt vor allem eines fest: ihre übermäßige Fähigkeit zur Empathie entspringt eindeutig ihrer Seele. Wie gesagt, deswegen kreiert sie ja auch – na, sagen wir’s mal auf »Chinesisch« 😉 MEHRlingMUSIK. Weltklasse!

weitere Pressezitate über Katharine Mehrling

Katharine Mehrling ist ein Kraftplanet des Universums

Berliner Morgenpost

Eine der sensationellsten Stimmen der Welt

Barrie Kosky über Katharine Mehrling in der Berliner Zeitung

Sie dringt direkt in Herz und Hirn und vor allem in die Seele ihres Publikums vor

RBB Kultur

Katharine Mehrling ist eine Zauberin. Wie eine kräftige Ozeanwelle, in deren Tiefe sich gefährliche Strudel befinden, überschwemmt diese Stimme. Sie besitzt eine Aura fragiler Verwegenheit

Berliner Morgenpost

La Mehrling ist eine Naturgewalt, Gänsehaut pur, grandios. Sie schickt uns mit ihrer Stimme, die so viel Seele verströmen kann, Schauer über die Haut

BZ

Ihr Talent ist von besonderer Art - ein wildes Tier, das sie irgendwann angesprungen, erwischt hat, ohne dass sie sich je dagegen wehren konnte, wollte. Es ist noch immer bei ihr. Es macht ihr Angst, fordert sie unerbittlich heraus. Es will, dass sie sich jedesmal selbst übertrifft. Sie will ihm nicht mehr entkommen. So ist jede ihrer Performances  die eines Weltstars. Wenn Katharine singt, kommen die Töne beim Publikum nicht nur im Ohr an, sondern direkt unter der Haut.

Kathrin Brigl (Autorin) über Katharine Mehrling

Thomas Hermanns hielt die Laudatio für Katharine Mehrling, die lange als Geheimtipp galt, inzwischen aber auf den großen Bühnen der Stadt nicht mehr zu übersehen ist. Hermanns begeisterte sich für ihre hintergründigen Rollengestaltungen: „Bei ihr geht es nie nur um die schönen Noten. Für mich ist sie die Meryl Streep des Musiktheaters.“

Berliner Morgenpost, Verleihung „Goldener Vorhang“, beliebteste Schauspielerin Berlins, 2016

Pressespiegel Programme

Pressefotos